Suche: OK  |  Druckversion

Überziehungszinsen

Wenn der Kontoinhaber von seinem Konto Bargeld abhebt oder mit der =>Debitkarte bezahlt und dadurch der =>Dispositionskredit überschritten wird, gewährt die Bank dem Kontoinhaber eine =>geduldete Kontoüberziehung. Dafür muss der Kontoinhaber =>Zinsen zahlen. Diese Zinsen werden als Überziehungszinsen oder Zinsen für geduldete Überziehung bezeichnet. Der Zinssatz für die geduldete Überziehung wird im =>Preisaushang angegeben.

Hinweis: Überziehungszinsen sind meist deutlich höher als Zinsen für vereinbarte Kredite.

Fachlich:

Überziehungszinsen sind die =>Zinsen, die bei Überziehung eines Kontos ohne Kreditrahmen bzw. bei Überziehung eines genehmigten Dispositionskredites für den darüber hinausgehenden Betrag =>Überziehungskredit bezahlt werden müssen.