Suche: OK  |  Druckversion

Ausgabeaufschlag

Eine einmalige Gebühr, die beim Kauf von =>Investmentfonds zu zahlen ist. Der Ausgabeaufschlag wird üblicherweise in Prozent angegeben. Er kann zwischen null und sieben Prozent betragen, je nach Fonds, Anbieter oder Verkaufsstelle. Fachlich: Beim Verkauf von Fondsanteilen durch eine Fondsgesellschaft wird gewöhnlich eine Gebühr, der Ausgabeaufschlag, erhoben. Damit sollen die Vermittlungs- und Beratungskosten gedeckt werden. In allgemeiner Form wird der Ausgabeaufschlag auch als Agio bezeichnet – eine Gebühr, die beim Erwerb von Finanzanlagen bzw. Immobilien erhoben wird und in der Regel dem Vertrieb als Provision zufließt (Vermittlungsgebühr). Rechnerisch ergibt sich die Gebühr als Differenz zwischen Kauf- und Rücknahmekurs.