Suche: OK  |  Druckversion

Geduldete (sonstige) Kontoüberziehung

Eine Überziehung des Kontos ohne =>Dispositionskredit oder über den Dispositionskredit hinaus, die von der Bank (ohne dass die Überziehung vorher genehmigt wurde) geduldet wird, bezeichnet ein Großteil der Banken als geduldete oder sonstige Überziehung. Der =>Sollzinssatz für die geduldete Überziehung ist in der Regel höher als der für einen Dispositionskredit.

Fachlich:

Überziehung des =>Kontokorrentkontos , bei der der Kontoinhaber ohne besondere schriftliche/mündliche Absprache mit seinem Kreditinstitut sein laufendes Konto oder den genehmigten =>Dispositionskredit überzieht. Überziehungskredite sind häufig teurer als Dispositionskredite. Das Kreditinstitut kann die Überziehung dulden oder auf Ausgleich des bestehenden Solls bestehen. Erfolgt der Ausgleich nicht, kann das Kreditinstitut die Kontoverbindung kündigen.