Suche: OK  |  Druckversion

Risikobereitschaft

Bei der Geldanlage spielt die Frage nach der persönlichen Risikobereitschaft eine wichtige Rolle. Anlageprodukte haben unterschiedliche Gewinnchancen und Verlustrisiken. Mit der Anlage in =>Aktien kann ein Anleger z. B. das gesamte Geld verlieren - mit einem =>Tagesgeldkonto sind Verluste ausgeschlossen. Mit einer Aktie kann ein Anleger jedoch einen höheren Gewinn erzielen als mit einer Anlage auf einem Tagesgeldkonto. Risikobereitschaft bei Geldanlagen meint also die folgende Abwägung: Wie viel Verlust kann ich verkraften und welchen Gewinn möchte ich machen? Dabei ist stets zu berücksichtigen, über welche Risikotragfähigkeit ein Anleger verfügt, d. h., wie viel Verlust kann er sich überhaupt leisten, ohne seine wirtschaftliche Lebenssituation zu gefährden.